..lalala..
neustart?.

guten tag.
zu meinem erstaunen hat tatsächlich jemand
meinen eintrag gelesen.
ich kenn dich auch nich..
aber wer auch immer du bist.. dankeschön. (:
hab wieder viel nachgedacht.
vor ein paar tagen is die oma meiner cousine,
also die mutter meines angeheirateten onkels verstorben.
ich hatte fast nichts mit ihr zu tun, aber ich mochte sie
und es traf mich ziemlich hart.
doch ich glaub es is besser so.
die arme lady konnte mit ihren 87 jahren nur noch im
bett oder auf dem sofa liegen und war davon schon
Ganz wund.
ich denke ihr gehts nu besser.
später geh ich auf die beerdigung.
dann hab ich wieder viel zeit nachzudenken.
denn dieses thema lässt einen viel nachdenken..
über den Tod, das Leben, Gott?
ich wurde sehr katholisch erzogen,geh auf ne moderne Klosterschule,
an der noch einzelne Schwestern unterrichten.
Doch meine FAmilie und ich habn das in den letzten
Jahren alles sehr schwer vernachlässigt.
wir gehen nur noch an weihnachten in die Kirche, beten überhaupt nich mehr,
(außer ich m orgens in der schule. aber das is ja nich freiwillig.)
und mi rwurde die kirche, vor allem wegen dem einfluss meines freundes, zu
durchsichtig, widersprüchig.
bis ich einen pater traf, der an unserer schule immer den
abschluss gottesdienst für die abiturienten hält.
dieser mann is unglaublich.
ich habe noch niiiemals so einen gotztesdienst erlebt.
er sagt dinge an die andere pfarrer gar nich denken würden..
denn er sagt die wahrheit, über die kirche und allg. über das leben.
wähern die anderen nur alles schön reden.
und er is verdammt lustig.
er hat mir den glauben an gott zurückgebracht.
nich wie die kirche ihn zeigt.
ich versteh nämlich nich wie mann für seinen glauben eine
Steuer zahlen kann.
es hat sich also nichts im gegensatz zu früher verändert.
zwar zahlt man jetzt nich mehr für ablassbriefe, dass also einem die
sünden vergeben werden, sondern dafür dass man nahe bei gott sein kann..
beten kann.
für mich is das schrecklich. aber naja.
dieser mann hat mir gott anders gezeigt.
ich war bei ihm in einem gespräch wegen meines vaters.
mein vater hat schwere depressionen und ich habh oft wirklich
angst vor ihm.
damit ging ich dann zu ihm.
eine viertel stunde war eig der mind. zeitraum für das gespräch. da es während
dem unterricht war.
doch über 2 stunden haben wir geredet.
er hat mir die augen geöffnet.
ich konnte mich mit ihm über alles, über das ganze leben unterhalten.
und ich bin immer noch beindruckt von seinen worten.
doch das is leider auch schon 2 jahre her
und ich bin wieder in diesem loch.
der pater is wieder abgereist und kommt er ende des jahren zurück.
ich will einfach einen neuanfang.
doch das hab ich schon zu xmal versucht.
ich schaffs nich.
ich kann ncih los lassen. ich steiger mich immer wieder hinein.
nja.
ich freu mich schon auf den schulanfang.
sontnag fahr ich nochmal in urlaub.
lanzarote. und genau da lass ich mein altes leben zurück.
aber jetzt muss ich gehn.

adieu.
28.8.07 11:35


taata.

hello.
endlich geschafft,..
schon soo lang hab ich daran gedacht,
einen unbekannten blog zu machen.
denn wenn die leute wüssten, dass es ich bin,
würden sie mich schließlich für ganz verrückt erklären.
ihr werdet zwar meine gedanken & mein leben kennen lernen,
aber nicht mich.
was sicherlich auch keiner wollen würde.
ich will einfach nur schreiben.. und meine gedanken festhalten.
tagebücher sind zu zugänglich.
man wird nur ausgelacht wenn man wieder mal aus
lauter naivität jemandem seine geheimnise anvertraut ..
plötzlich weiß es die ganze welt.
vllt geb ich euch trotzdem ein paar informationen.
ich bin klein, hab eig ne lockenmähne aber glätte mir naütrlich
die haare um nich so aufzufallen. ich bin 4zehn.
´hab nen wundervollen freund, der lange mein bester freund war
un der einzige mensch der um mich gekämpft hat.
früher mal dachte ich, dass ich viele freunde hätte.
jetzt weiß ich das es nur ein paar wenige wirklich gute sind.
naja. auch das nur ein mädchen unter ihnen is.
mädchen sind mir eben zu kompliziert.
ich kann eben besser mit jungs. war schon seit dem kiddi so.
ich bin viel zu harmoniesüchtig, oft zu nett, ich mein..
ich will es immer jedem recht machn und ja, mir is es einfach
nich egal was andere über mich denken,.
ich würde mir wünschen es wäre so.
ich bin auch viel zu kritisch gegenüber mir selbst.
vom aussehen  bis zum charakter.
ich mag mich nich.
wirklich nich.
und ich denk viel zu viel nach. da steigern sich die zweifel.
ich seh keine ziele in meinem leben.
ich lebe langweilig vor mich hin.. hab keine lust..
keinen mut.
abenteuer? haha.. das ich lache.
wo denn bitte? ._.
hm.
ich denke oft über selbstmord nach.
ganz heimlich.. für mich selbst.
ich mein.. es wäre so leicht.
einfach npaar schlaftaabletten zu viel.. und?
dann is es vorei. aus.
komisch.
wenn man so drüber nachdenkt.
aber.. ich frag mich wer mich vermissen würde.
in meiner family läuft alles schief.
hätte ich nie gedacht.
hatte für mich immer den anschein einer bilderbuchfamilie.
ich liebte sie über alles ...
aber jetzt?
ich lebe in einer anderen welt...
und sie schließen mich immer mehr aus.
ich gehör nich mehr zu ihnen.. und ich tu so als wenn es mir recht wäre.
aber ich vermisse sie.
jeden tag is es so, als wenn ich einen grauen schleier über meinen
augen hätte.
früher war die welt für mich rosa.
ich liebte mein leben, war beliebt alles.
ich hab auch jetzt noch freunde und bei gott..
eig müsst ich fstolz auf mein leben sein.
ich will das einfach in den griff bekommen..
uind es genießen.. mein leben leben.
aber verdammt. mir fehlt die anleitung.
und ich suche sie schon seit einer ewigkeit.
ich glaub ich laufe in die falsche richtung...

24.8.07 22:31


Startseite Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link Link
Design by Bittersweet Design
Gratis bloggen bei
myblog.de